Frankreich

durch das Burgund

Wir fahren von Stuttgart erst einmal nach Beaune und suchen uns dort ein kleines Quartier für die Nacht. Wir sind sehr spontan losgefahren und wollen einfach nur der Spur des Weines und der Kunst im Burgund folgen.

Unterwegs machen wir einen Halt in Ronchamp. Dort steht die Chapelle Notre-Dame-du-Haut de Ronchamp von Le Corbusier. Das ist ein sakrales Meisterwerk des bekannten Architekten aus der Mitte der 50er Jahre. Das Ding ist aus Sichtbeton und zum Teil mit einem rauhen Putz versehen. Heute würde man sagen, ein Kind seiner Zeit. Aber das ist mehr als nur ein Kirchlein in der Pampa. Ein wirklicher Klassiker der Architektur, der es lohnt besichtigt zu werden. Allerdings wäre es gut, wenn mal wieder etwas renoviert werden würde.

[pe2-image src=“http://lh3.ggpht.com/-O1sNEgSj5Kc/UXtz-hNxC8I/AAAAAAAAbHw/UFrc8lemphg/s144-o/bild001.jpg“ href=“https://picasaweb.google.com/114668893429347235215/Burgund#5871414057112767426″ caption=““ type=“image“ alt=“bild001.jpg“ ] [pe2-image src=“http://lh4.ggpht.com/-QWj3F_LK8Ks/UXt0BNmIEfI/AAAAAAAAbIE/49ht_IYRdcM/s144-o/bild003.jpg“ href=“https://picasaweb.google.com/114668893429347235215/Burgund#5871414103385838066″ caption=““ type=“image“ alt=“bild003.jpg“ ] [pe2-image src=“http://lh5.ggpht.com/-w-JDOf66-_g/UXt0CHZdg4I/AAAAAAAAbIM/NneEMxFCyek/s144-o/bild005.jpg“ href=“https://picasaweb.google.com/114668893429347235215/Burgund#5871414118901973890″ caption=““ type=“image“ alt=“bild005.jpg“ ]

 Danach machen wir eine kleine Rast am Chateu Les Grammont in Villersexel mi einem sehr verwunschenem Park. Wir genissen das warme Wetter und das schöne und einsame Ambiente. Das Schloß ist ehr gut erhalten, privat und somit nicht zugänglich.

[pe2-image src=“http://lh5.ggpht.com/-36EBJsuPuVE/UXt0Dl539iI/AAAAAAAAbIU/lmwqNgijUy8/s144-o/bild006.jpg“ href=“https://picasaweb.google.com/114668893429347235215/Burgund#5871414144270857762″ caption=““ type=“image“ alt=“bild006.jpg“ ] [pe2-image src=“http://lh3.ggpht.com/-GVXklyrhyXE/UXt0EzHkXHI/AAAAAAAAbIg/5aWnW8liW6M/s144-o/bild007.jpg“ href=“https://picasaweb.google.com/114668893429347235215/Burgund#5871414164997823602″ caption=““ type=“image“ alt=“bild007.jpg“ ]

 In Beaune finden wir keine Übernachtung und fahren einfach weiter nach Auxerre. Hier kommen wir fast mitten in der Nacht an und finden aber gleich eine Möglichkeit zur Übernachtung.

[pe2-image src=“http://lh4.ggpht.com/-xqcpQqaA7J8/UXt0GAEs_nI/AAAAAAAAbIo/BkDpLK-AnuM/s144-o/bild009.jpg“ href=“https://picasaweb.google.com/114668893429347235215/Burgund#5871414185655336562″ caption=““ type=“image“ alt=“bild009.jpg“ ]

 Am nächsten morgen wird erst einmal ein Kaffee und Baguette gekauft. Richtig französisches Baguette. Über der Stadt thront eine große Kathedrale (Kathedrale Saint-Étienne).

Ansonsten ein mittelgroßes Städtchen mit einer kleinen Fußgängerzone und typische Lädchen. Mitten drin steht ein großes Tor mit einer großen Uhr. Bezeichnender Weise ist das in der rue l’horloge.

[pe2-image src=“http://lh5.ggpht.com/-6GsrwtTFNnQ/UXt0hP0tcOI/AAAAAAAAbLg/g8SF2F-JJn0/s144-o/bild008_.jpg“ href=“https://picasaweb.google.com/114668893429347235215/Burgund#5871414653739692258″ caption=““ type=“image“ alt=“bild008_.jpg“ ]

 Von Auxerre geht es quasi wieder zurück über Avallon nach Vezelay. Hier machen wir wiedr Halt und schlendern durch das Städtchen. Wie in fast allen französchieschen Städtchen steht auch hier eine große Kathedrale. Die Kirche ist außen sehr reich verziert und dafür auch bekannt. Neben den schönen Giebeln über den Portalen sind es insbesondere die kleinen Kaitele und Figuren innen und außen an der Fassade.

[pe2-image src=“http://lh3.ggpht.com/-VEXDEXtYDDw/UXt0mbwmD0I/AAAAAAAAbMI/sVmgqVHStCU/s144-o/bild013_.jpg“ href=“https://picasaweb.google.com/114668893429347235215/Burgund#5871414742843002690″ caption=““ type=“image“ alt=“bild013_.jpg“ ] [pe2-image src=“http://lh3.ggpht.com/-mWiw_nd3740/UXt0o_lsVaI/AAAAAAAAbMY/7yb8YqyqWHU/s144-o/bild016_.jpg“ href=“https://picasaweb.google.com/114668893429347235215/Burgund#5871414786820691362″ caption=““ type=“image“ alt=“bild016_.jpg“ ] [pe2-image src=“http://lh3.ggpht.com/-MkWF4QvaHpQ/UXt04utps4I/AAAAAAAAbOE/VeyX6a3tiBY/s144-o/bild020.jpg“ href=“https://picasaweb.google.com/114668893429347235215/Burgund#5871415057168577410″ caption=““ type=“image“ alt=“bild020.jpg“ ]

 Über die beiden Klösterchen von Fontenay und Citeaux geht es dann nach Beaune. Beide Klöster sind von den Zisterzienern gegründet worden und wirkliche Kleinode der romanischen Architektur im Burgund. Fontenay ist sogar Weltkulturerbe und wenn man durch die schöne Anlage streift, dann weiss man auch warum. Es ist fast noch so erhalten wie es im Mittelalter entstanden ist.

[pe2-image src=“http://lh4.ggpht.com/-Q3Z4bf8ABY8/UXt0wsIyOxI/AAAAAAAAbNQ/HqdU_0NWF4g/s144-o/bild014.jpg“ href=“https://picasaweb.google.com/114668893429347235215/Burgund#5871414919038122770″ caption=““ type=“image“ alt=“bild014.jpg“ ]

 Am nächsten Tag geht es die Weinstraße entlang und wir kaufen auch etwas ein. Der Chambertin musste sein!

[pe2-image src=“http://lh4.ggpht.com/-2biE1Y2l9pY/UXt0sD5UteI/AAAAAAAAbMw/4WVUjVH3lGk/s144-o/bild022_.jpg“ href=“https://picasaweb.google.com/114668893429347235215/Burgund#5871414839516378594″ caption=““ type=“image“ alt=“bild022_.jpg“ ] [pe2-image src=“http://lh3.ggpht.com/-47-sEaavg3I/UXt0uG9fj8I/AAAAAAAAbNA/8-q83xsiiY8/s144-o/bild025_.jpg“ href=“https://picasaweb.google.com/114668893429347235215/Burgund#5871414874698911682″ caption=““ type=“image“ alt=“bild025_.jpg“ ] [pe2-image src=“http://lh4.ggpht.com/-Fn6eTnX-at4/UXt08yblG7I/AAAAAAAAbOU/IZ1lX5w3Icw/s144-o/bild023.jpg“ href=“https://picasaweb.google.com/114668893429347235215/Burgund#5871415126885997490″ caption=““ type=“image“ alt=“bild023.jpg“ ]