Region Stuttgart: Kunst und Kultur

Karlshöhe am Denkmaltag

Die Karlshöhe – ein Hügel südlich der Stuttgarter Innenstadt, lohnt einen ausgedehnten Spaziergang. Neben ein paart Sehenswürdigkeiten wie den Pallas-Athene Brunnen, ist die schöne parkähnliche Anlage sehr reizvoll. Der Stuttgarter Verschönerungsverein hat hier über fast 2 Jahrhunderte gewirkt.

[pe2-gallery class=“alignleft“ ] karlshoehe_4.JPGkarlshoehe_3.JPG[/pe2-gallery]

Ganz ober auf der Höhe ist ein ehemaliger Steinbruch, der heute zu einem Kinderspielplatz umfunktioniert wurde. Unweit davon liegt dann auch der Biergarten mit wunderschönem Ausblick. Das Essen ist typisch schwäbisch leider ohne jede Besonderheit.

Oben liegt dann auch ein kleines sehenswertes Häuschen. Das um 1850 erbaute Gartenhaus mit hölzerner Innenausstattung und umgebendem Garten. ist von der Familie Knosp gebaut worden. Sopie Knosp, die Frau des Fabrikanten Rudolf Knosp hat es als Gartenhaus errichten lassen.

karlshoehe_5.jpg 

Weiter unterhalb in Richtung Innenstadt liegt die Villa Gemmingen. Leider können wir diese nicht von innen besichtigen. Die Villa Gemmingen wurde zu Beginn des 20 igsten Jahrhundert von dem Baron gebaut. Eigentlicher Bauherr war aber Gustav Siegle, in Stuttgart sehr bekannter Industrieller, der über die notwendigen Mittel verfügte.

[pe2-gallery class=“alignleft“ ] karlshoehe_2.jpgkarlshoehe_1.jpg[/pe2-gallery]

[mappress mapid=“10″]