Madrid

Madrid: 3 Tage mit der Firma, 1. Tag (Freitag)

Whow, einfach mal wegfliegen auf Kosten der Firma hat schon was. Weil wir alle einen guten Job gemacht haben verreisen wir unserer Prämie gemeinsam. Ist schon eine nette Sache von der Firma.

Wir haben uns Madrid ausgesucht. Es geht in aller Herrgottsfrühe los, um auch ja nichts zu verpassen. Mit dem rote Augen Flieger geht es von ffm nach Madrid. Dort wird gleich mit einer großen Stadtrundfahrt an unserem Wissen und dem Kennenlernen einer großen Hauptstadt gearbeitet. Wir kommen irgendwie an allen Dingen Madrids vorbei, zum Teil auch mehrfach. Aber zum Ende sind doch einige etwas ermattet von den vielen Sehenswürdigkeiten.

[pe2-gallery class=“alignleft“ ] IMG_0023.jpgIMG_0025.jpgIMG_0028.jpgIMG_0029.jpgIMG_0033.jpgIMG_0034.jpgIMG_0049.jpgIMG_0050.jpgIMG_0057.jpgIMG_0070.jpgIMG_0077.jpgIMG_0078.jpgIMG_0090.jpgIMG_0093.jpgIMG_0096.jpgIMG_0103.jpgIMG_0104.jpgIMG_0107.jpg[/pe2-gallery]

Am frühen Nachmittag geht es dann erst mal zum Einchecken in das Vincci Soho in der Calle del Prado direkt in der Innenstadt und für den ein oder Anderem auch zur Siesta. Das Hotel liegt unweit des Plaza Major und den großen Museen. Die ganze Innenstadt ist super zu Fuß zu erreichen. Einfach super.

Später dann geht es zu Fuss durch die Statd. Erste Erkundung der schönen Straßen und Plätze und Bars. Wir bleiben hängen zum Zwichendurch am Plaza de Santa Ana zu Tapas und Cerveza.

[streetview width=“100%“ height=“250px“ lat=“40.414466″ lng=“-3.700798999999961″ heading=“-12.965833528359708″ pitch=“-6.843599569671014″ zoom=“1″][/streetview]
Später dann geht noch mal richtig auf die Walz bzw. durch verschiedene Tapas Bars in der Nähe von La Latina. In der Calle Cave Baja [streetview width=“100%“ height=“250px“ lat=“40.411982″ lng=“-3.7100410000000465″ heading=“56.53426734406527″ pitch=“-6.3623789448773005″ zoom=“1″][/streetview]
werden wir mit sachkundiger spanischer Führung fündig. Hier reiht sich eine Bar an die Andere und in jeder schmeckt es besser als in der der zuvor. Woran das wohl liegen mag. Wir geniessen die vielen schönen Kleinigkeiten zum guten Wein.

Neben edlem Iberico  von den kleinen „Eichelschweinen“ gibt es auch Blutwurst,
feine Gänseleber und auch wie Würmer aussehende Babyaale
als Besonderheiten.
Aber auch die Klassiker wie panierte und fritierte Championröllchen und Pimientos de Padrón

 

… und natürlich einfachen, aber super guter Wein.