Istanbul

Aquädukt

Es regnet in Strömen, wir stehen in der Nähe des Großen Bazars eine 1/2 h unter einem Baum und sehen etwas voraus eine lange Steinwüste. Google sagt, daß ist ein Aqädukt genau genommen der Valens Aqädukt. Das ist ein Rest aus der Zeit von Konstantin und Valens aus den Jahren 300 n. Chr. Der Steinrest ist 800 m lang zum Teil recht gut erhalten und wurde von den Römern scheinbar für die Ewigkeit gebaut. So steht er da. Das ist eine der Wasserhauptleitung in die Stadt hinein gewesen. Das Wasser kam aus dem sogenannten Belgrader Wald, der im Westen vor dem heutigen Istanbul liegt. Belgrader Wald hieß der aber nicht bei den Römern sondern erst später al die Osmanen an der Macht waren. Die waren auch in Belgrad und daher ist wohl der Name.

[pe2-gallery album=“http://picasaweb.google.com/data/feed/base/user/114668893429347235215/albumid/6156976841543006849?alt=rss&hl=en_US&kind=photo“ ]