ArchitekturIstanbul

Süleymaniye-Moschee

IMG_0304

Eines der Hauptwerke von Sinan. Sinan (1490 – 1588) war der bedeutendste osmanische Architekt zu Zeiten der Sultane Selim I., Süleyman I., Selim II. und Murad III. Er und seine Architektur hat das alte Istanbul am meisten geprägt. Neben vielen Moscheen hat er auch alle weitere Arten von Bauwerken wie Krankenhäuser, Hamams und auch Brücken konzipiert und bauen lassen. Also ein Allround Architekt.

Die Moschee ist eine der schönsten Anlagen in Istanbul. Mitten im Park erhebt sich eine symetrische Anlage mit 4 Minaretten und einer riesigen Kuppel mit Nebenkuppeln. Das Ganze liegt am Hang und dadurch erhält es eine weithin sichtbare Freistellung vom/zum Bosporus. Deshalb sieht man die Moschee auch so wunderbar von der Bosporus / Goldenes Horn Seite. Alles ist aus einem Guß, wenig wurde verändert und man möchte meinen, daß das Gebäude erst aus dem letzten Jahrhundert ist. Innen alles sehr aufgeräumt und man ahnt, daß hier Freitags und auch sonst viel gebetet wird. Der Schmuck ist zurückhaltend und man würde sagen sehr geschmackvoll angebracht. Sehr stimmig alles. Hier wurde nixnachträglich herumgemurckst oder ausstaffiert oder versucht schön zu machen. So ist eben gute Architektur.

[pe2-gallery album=“http://picasaweb.google.com/data/feed/base/user/114668893429347235215/albumid/6156020078441826433?alt=rss&hl=en_US&kind=photo“ ]