Amalfi Küste

Die Bilder sprechen für sich. Die Strasse ist die Katastrophe. Wir brauchen für 50 Kilometer ca. 5 Stunden. Es ist super ätzend und leider macht es so keinen Spass. Man sollte sich ganz genau überlegen, wann und wie man die Küste besuchen möchte ….

Weiter…

Museo di Capodimonte

Obwohl das Museum hochgelobt ist ist es alles etwas langweilig, nicht gut beschrieben und die Hälfte der Ausstellungen ist nicht zu sehen, weil gebaut oder irgendetwas veranstaltet wird. Schade und eher nicht zu empfehlen.

Weiter…

Caserta Königliche Räume

Das Schloss ist riesig und die königlichen Räume sind alleine schon wegen der Größe und der Ausstattung bemerkenswert. Hier wurde versucht noch grösser und schöner zu bauen als in Versailles oder in den anderen großen Schlössern dieser Welt.

Weiter…

Caserta Schloß und Garten

Wir fahren nach Caserta und wollen das Schloß und den Garten ansehen. Und wir sind nicht alleine. Es ist Sonntag und ganz Italien hat die gleiche Idee…Nach einer Stunde warten sind wir dann doch an der Kasse und dürfen hinein. Der Garten ist riesig und sicher eine der schönsten Barockanlagen …

Weiter…

Abtei Cava de’ Tirreni

Am Nachmittag besuchen wir die Abtei Abtei Cava de’ Tirreni in der Nähe von Cava. Alles ist verschlossen und wir wollen schon wieder fahren da sehen wir neben der Pforte eine Dame sitzen, die uns anspricht und fragt ob wir Interesse haben die Abtei anzusehen. Wir kommen etwa ins Gespräch …

Weiter…

Paestum

Eine griechische Stadtgründung südlich der Amalfiküste. Neben 3 großen dorischen Tempeln, die einzigartig erhalten sind ist dort auch der Turmspringer ausgestellt. Das ist eine Abbildung auf einer Grabplatte von einem Taucher oder Sportler. Auch andere Platten aus griechischer Zeit sind sehr interessant und schön bemalt.  

Weiter…

Pompeji

Am frühen Nachmittag geht es nach Pompeji. Nach Herculaneum gestern eine grosse Steigerung. Pompeji war wohl die grosse Stadt am Fusse des Vesuv. Die Menschen wussten gar nichts davon, dass der Vesuv ein Vulkan ist und wurden sehr stark vom Ausbruch überrascht. Die Stadt ist ihren Grundzügen vollständig erhalten und …

Weiter…

Auf dem Vesuv

Wir fahren eine 3/4 h mit dem Bus von Pompeji direkt auf die 1.000 m Marke. Hier warten schon 35 Busse mit Schulklassen, Reisegruppen und Touristen aus allen Ländern um die letzten 250 Höhenmeter mit uns gemeinsam hochzulaufen. Wie eine Herde wird man durch den Eingang (10 EURO) geschleust und …

Weiter…