Kreta 3. Tag

Von Chania geht es in den Süden der Insel. Direkt von der Paßhöhe hat man einen wunderschönen Blick auf die gesamte Südküste. Hier ist es sehr einsam und wir fahren sehr weit bis nach Pitsidia und Matala. Unterwegs gibt es wenig zu sehen. Wir machen halt in Phaistos, einer Ausgrabungsstätte und bei Botano, der kretischen Kräuterlegende. Später einmal durch Matala und dann zum Baden an den Südstrand. Da ist es ziemlich holprig dorthin und wir verfransen uns. Am Schluß sitzen wir doch eine Stunde an einem einsamen Strand von Crisostomos. ZUrück geht es dann erst einmal in unsere Wohnung, die in Pitsidia ist. Sehr groß und sehr schön eingerichtet. Etwas schwer zu finden aber wenn man es dann weiss kein Problem… Abends essen wir dann in Matala, da gibt es viele Restaurants. Wir entscheiden uns für das Scala, ganz am Ende des Ortes. Ein wirklich guter Grieche. Einziges Manko ist, daß wir draußen sitzen und es sehr zugig ist. Da merkt man eben doch das es Oktober ist!

Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo

Kommentare sind geschlossen