La Bohème im Großen Haus

Wir sitzen mal im Parkett mit Elisabeth. Natürlich kein leichter Stoff und wir haben alle Taschentücher dabei. Musikalisch sind wir entzückt. Die jungen Sänger machen es alle durch die Bank sehr gut. Eine wirklich gute Besetzung. Der Colline (Adam Palka) hat einen wunderbaren Bass…die Hauptdarsteller entfalten nach anfänglicher Skepsis, wie immer bei einem solch einen Hauptwerk der Oper, doch einen ganz besonderen Reiz und das „Las Boheme“ Feeling.

(C) aus Youtube

Das Bühnenbild ist dann schon sehr eigen. Andrea Moses und dem Bühnenbildner gelingen aber dann doch eine sehr geglückte Übersetzung der Geschichte in unsere Zeit, mit einem durch aus sehr lebendigem (Weihnachtsbild) und aufwendigem eigenem Bühnenbild. Mir gefällts!

Bei Youtube auch ein Einblick in die Entstehung in Stuttgart:

Kommentare sind geschlossen