Malaga

Wir fahren über die Landstraße quer durch ein gebirgiges Land von Granada nach Malaga. Hier ist es wirklich einsam. Ein Stausee, 2 Dörfchen und schon sind wir auf der Küstenstraße 80 Kilometer weiter. So ist Spanien.

In Malaga geht’s erst mal durch die Fußgängerzone. Hier läßt es sich schön shoppen, wie in fast allen größeren Städten Spaniens. Schönes Pflaster, aufgeräumt, freundlich.

Dann gibt es noch eine Kathedrale, ein paar schöne Häuser und eine Festungsanlage am Hang. Auch diese ist eine Alcazaba und birgt auch viele maurische Reste.

Eigentlich wollen wir gar nicht lange bleiben, geniessen aber die nun sonnige Stadt bei einem Cafe con leche und wärmen uns. Dann geht’s weiter nach Estepone, hinter Marbella zu unserem Hotel. Übrigens ein tolles Ding (4 *, H10 Estepona Palace)…und in dieser Jahreszeit auch bezahlbar.

IMG_0093.JPGIMG_0094.JPGIMG_0095.JPGIMG_0096.JPGIMG_0097.JPGIMG_0098.JPGIMG_0099.JPGIMG_0100.JPGIMG_0101.JPGIMG_0102.JPGIMG_0103.JPGIMG_0104.JPGIMG_0105.JPGIMG_0106.JPGIMG_0107.JPGIMG_0108.JPGIMG_0109.JPGIMG_0110.JPGIMG_0111.JPGIMG_0112.JPGIMG_0113.JPGIMG_0114.JPGIMG_0115.JPGIMG_0116.JPGIMG_0117.JPGIMG_0118.JPGIMG_0119.JPGIMG_0120.JPGIMG_0121.JPGIMG_0122.JPGIMG_0123.JPGIMG_0124.JPGIMG_0126.JPGIMG_0128.JPGIMG_0130.JPGIMG_0131.JPGIMG_0132.JPGIMG_0137.JPGIMG_0138.JPGIMG_0139.JPGIMG_0140.JPGIMG_0141.JPGIMG_0142.JPGIMG_0143.JPGIMG_0144.JPGIMG_0145.JPGIMG_0146.JPGIMG_0147.JPGIMG_0148.JPG

Kommentare sind geschlossen