Max Eyth See

An einem solch schönen ruhigen und sonnigem Wintertag ist er richtig schön. Oft geht es hier aber auch hektisch zu und im Sommer ist er auch regelmäßig überfüllt.

Der See wurde künstlich angelegt. Er entstand aus einer Kiesgrube in den Dreißigern des vergangenen Jahrhunderts. Also noch garnicht so alt. Der See wurde zum 100sten von Herrn Max von Eyth (1936) nach Ihm benannt. Warum und wie so konnte ich auch nicht herausfinden. Einfach weil man wohl nach einem wichtigen Herrn der gerade eben einen Runden feiert genommen hat. Eyth war wohl ein Multitalent. Er war ein Ingenieur, ein Schriftsteller, ein Maler und eben der Gründer der DLG. DLG? Ja der deutschen landwirtschaftlichen Gesellschaft. Ein honoriger Verein, der zuweilen großen Einfluß und Bedeutung hatte. Auch heute noch wichtig und aktiv.

Ansonsten ist der See zum Baden, Surfen und einfach nur zum chillen gut geeignet.

IMG_2271.JPG IMG_2272.JPG IMG_2274.JPG IMG_2275.JPG

Kommentare sind geschlossen