Musik

Manjon: La Mariposa

Veröffentlicht

[download id=“7″]

Antonio Jiménez Manjón wurde 1866 in Villacarillo (Andalusien) geboren und ist am 03.01.1919 in Buenos Aires gestorben. Der blinde spanische Gitarrist, Pädagoge und Komponist, geht bereits in jugendlichem Alter nach Paris. Er konzertiert als Gitarrist in mehreren europäischen Ländern.

1893 geht er nach Südamerika. Nach einigen Jahren kehrt er nach Spanien zurück und wird Professor am Städtischen Konservatorium in Barcelona. Während einer Konzertreise in Südamerika verstirbt er 1919 in Buenos Aires.

Die Mazurka „La Mariposa“ ist das erste veröffentlichte Opus (op. 1) des Komponisten. Ein etwas sprödes Stück, aber durchaus interessant zu spielen. Ein eher selten gespielter Komponist, der erst neu entdeckt werden kann.

Schreibe einen Kommentar