Dubai: Anreise über Quatar und Hotel in Ajman (02.09.2011)

Wir fliegen mit Quatar Airways von Frankfurt über Doha nach Dubai. Die Reise ist sehr angenehm zu einem super Preis. Es gibt eine ordentliche Qualität, freundliche Menschen und ein gutes Essen. Da wir in die Nacht hineinfliegen kommt der Schlaf etwas zu kurz. Insbesondere aber auch deshalb, weil wir es alle nicht gewohnt sind in engen executive class Sitzen zu schlafen. Aber egal, wir sind ja sowie super gespannt auf die neun Eindrücke und da muss man eh nicht so viel schlafen.

In Doha beim Aussteigen schlägt uns um 6 Uhr früh ein warmer Wind mit 36 Grad entgegen. Es ist super diesig und man sieht von Doha leider sehr wenig. Übrigens ist Doha die Hauptstadt von Qatar und Qatar eine Halbinsel im persichen Golf. Wir haben einen schnellen Transit, d.h. in etwa 1 h geht es weiter nach Dubai. Um 8:30 Uhr landen wir in Dubai. In Dubai angekommen dauert es fast 2 h bis wir Gepäck haben, durch den Zoll sind und unser Auto bei Hertz ntgegen genommen haben. Die Luft ist nochmal etwas heisser als in Doha aber der Himmel ist dafür strahlend blau und die Luft ist klar. Wir machen uns auf um unsere ersten 3 bis 4 Stunden, bevor wir in unser Hotel können, Dubai zu erkunden. Wir fahren gleich mal die Sheik Zahid road entlang und haben dadurch schon mal einen guten Überblick . Vorbei am Bankenviertel mit Burj Khalifa und de Dubai Mall, weiter zur Mall of the emirates und dem Burj al arab. Noch weiter in Richtung pearl und auf die palm Jumeirah. Dort bis ans Atlantis und an der Küste über das Burj al Arab zurück. Nanu schon fast alles gesehen…? Ne nur so im Vorbeifahren den ersten Eindruck gewinnen. Die Mädels schlafen die ganze Zeit und wir sind total beeindruckt von dieser Masse und Größe.

Dann aber weiter zum Hotel, dem Kempinski Ajman. Ganz so einfach ist das nicht zu finden, da wir keine Detailkarte haben von Ajman. Ajman ist eins der ganz kleinen Emirate, dass auch noch nicht so weit entwickelt ist wie Dubai. Hochhäuser und tolle Strassen etc. haben die aber auch schon. Zwischen Ajman und Dubai liegt auch noch das Emirat Sharja, dass auch vergleichbar zu Ajman, allerdings größer ist. Sharja ist relativ streng muslimisch. In Dubai und Ajman ist das anders. Zwar sind viele Frauen komplett verhüllt, aber es wird bzgl. Touristen überhaupt nicht streng gehandhabt.

Im Hotel angekommen erkunden die Kinder erst einmal das super Hotel. Es gibt 5 Restaurants, Swimming Pool und alles was man so braucht. Tolle Zimmer, super Service, einfach Spitze.

Der Hotel eigene Strand ist wunderbar. Mit Liegen, Duschen, gereinigter Sand etc. bleibt kein Wunsch offen. Hier lässt es sich aushalten. Wir lassen den Tag gemütlich am Pool und im hauseigenen japanischem Restaurant ausklingen.

Kommentare sind geschlossen