Abreise

Wir liegen am Abend an der Pier, morgens aber wieder im Fjord. Deshalb müssen wir nochmals die Schwimmwesten anlegen und mit einem Boot übersetzen. Nun nur noch 3 1/2 Stunden auf den Rückflug in der kleinen Halle in Longyearbyen warten…alles irgendwie sehr schlecht getime’t und nicht wirklich gut organisiert. Obwohl der Flieger schon seit 2 Stunden da ist kommen wir verspätet los und Hurtigruten hat einen anderen Flug von Oslo gebucht. Fast alles Perfekt! Wir kommen dann leider erst mitten in der Nacht in Frankfurt an und haben keine Möglichkeit weiterzukommen.