Museumsvormittag in Fira

Vieles was wir bei Ausgrabungen vermissten, können wir nun nachholen. Im Prähistorischen Museum und im Archäologischen Museum. Im Einen sind viele Fundstücke aus Akrotiri ausgestellt. Das ist das interessantere von Beiden. Wirklich schön sind die Fresken mit den Delfinen. Im Archäologischen Museum sind dann mehr die Sachen aus Thira ausgestellt. Unschwer sind die verschiedenen Epochen zu […]

Sonne, Mond und Sterne

Der Himmel über Santorin ist immer wieder wunderbar. Und das nicht nur bei Tag… [pe2-gallery album=“http://picasaweb.google.com/data/feed/base/user/114668893429347235215/albumid/6057337859393642977?alt=rss&hl=en_US&kind=photo“ ]

Alt Thira

Und noch eine Ausgrabungsstätte. Diesmal mehr griechich römisch. Thira liegt auf einem Berg im Südosten der Insel. Über unzählige Serpentinen führt eine Strasse von Kamari aus zu einem Sattel. Von dort geht es nochmals bergauf bis zum ehemaligen Thera. Nachdem der Vulkan 1620 v. Chr. ausgebrochen war gab es lange Zeit keine Siedlungen in Santorin. […]

Idealbild eines griechischen Kirchleins auf Santorin

Mit geliehenen Quad machen wir diesmal die Insel unsicher. Südlich von Emporeio stehen auf einem Bergkamm viele zerfallene Windmühlen und ganz an der Südspitze des Kamms eine kleine Kirche. Rundherum ein Traumblick. So stellt man sich Santorin doch vor, oder!? [mappress mapid=“58″] [pe2-gallery album=“http://picasaweb.google.com/data/feed/base/user/114668893429347235215/albumid/6057028172444306641?alt=rss&hl=en_US&kind=photo“ ]

Akrotiri – die Ausgrabung

Die Ausgrabungsstätte ist mit einem riesigem Dach abgedeckt. Das wurde in 2010 erst neu errichtet, nachdem ein Vorgänger eingestürzt war. Die Stadt ist durch einen Vulkanausbruch wohl vollkommen zerstört worden und unter einer meterdicken Schicht von Asche und Gestein abgedeckt worden. Die Überreste sind zum Teil recht gut erhalten, obwohl wir fanden, dass dem nicht […]

Tomaten auf Santorini

Hier gibt es eine Sorte die sehr kleinwüchsig und sehr aromatisch ist. Aber de wird fast nicht merh angebaut, weil es niemand gibt der sich darum kümmern möchte. Wir sind nur an einem Feld vorbeigekommen auf dem diese Cherrytomatenart noch angebaut wird. Die meisten davon werden getrocknet und als getrocknete Tomaten verkauft. Früher gab es […]

Sonnenuntergang Ia

Das ist auch obligatorisch in Santorin. Mit tausenden Touristen auf den Sonnenuntergang warten. Ist schon fast grotesk, wie sich manche einen Platz erkämpfen. Am Ende geht die Sonne halt im Meer unter. Heute gar nicht mal spektakulär. Aber man hat sich für heute eben das vorgenommen und es gehört zum Wichtigsten in Santorin. Wir geniessen […]

Panagia Episkopi

Ein kleines Kirchlein aus der mittleren byzantinischen Zeit. Das ist dann so etwa das 11 und 12. Jahrhundert. Die Kirche war die Bischoffskirche von Santorin. Innen ist wirklich alles „vollgestopft“ mit allem Möglichem. Die Fresken stammen wohl aus dem 11. Jahrhundert. Die Kirche wirkt so typisch griechisch orthodox. Die Ikone der Panagia, die der Kirche […]

Wein

Überall auf der Insel wird Wein angebaut. Wie schon mal bemerkt nicht wie bei uns, an stehenden Rebstöcken, sondern in Busch bzw. in Korbform am Boden. Damit wir vermieden, dass die Trauben zuviel Sonne bekommen. Der Weinanbau auf der Insel gehört zu ältestem Weinanbau (ca. 3500 Jahre) überhaupt. es wird vorwiegend die Traube Assyrtiko angebaut, […]

Bootsfahrt in der Caldera zum Vulkan

Mit einen von den Schiffen fahren wir einmal quer bzw. rund um die Kraterwand und zum Vulkan. Das ist in Santorin obligatorisch. Und es lohnt sich wirklich. Man lernt einiges über die Insel, den Vulkan bzw. die Vulkane und die Entstehungsgeschichte des Ganzen. Gut nachlesen kann man das alles in einem Flyer im Internet, den […]